09.01.2019 European EDI Network (EEDIN) в процессе формирования

По инициативе Сергея Тумеля из Беларуси (CCT) и Томаса Хакера из Германии (EDICENTER), European EDI Network (EEDIN) после полугода интенсивной подготовки находится в стадии формирования.


EEDIN — это коммерческое объединение поставщиков EDI, которое предлагает нашим (потенциальным) клиентам
оптимальную сеть EDI посредством технического и торгового сотрудничества. Ценный региональный и национальный опыт объединены профессионально и скоро будут доступны всем нашим клиентам.

 

Под новым доменом www.EEDIN.eu вы найдете пока только ссылку на конгресс, без дополнительного содержания. Там, в течение нескольких недель после стартовой встречи, будет создан веб-сайт.

 

 

 

30.05.2018 Все домены перешли на https

Теперь мы включили наши веб-сайты (все страны) в надежный протокол ‘https’.

https://www.edicenter.de

https://www.edicenter.at

https://www.edicenter.ch

https://www.edicenter.ru

https://www.edicenter.co.uk

 

 

 

 

 

29.11.2017 Создание европейского консорциума по E-INVOICING

EDICENTER в данный момент участвует в конкурсе Европейской Комиссии по созданию инфраструктуры eInvoicing в соответствии с последними директивами ЕС. Кандидат — это консорциум, состоящий из трех компаний: литовского SIS (Sistemų integracijos sprendimai), EDICENTER из Германии и — как участник из третьей страны — нашего испытанного белорусского партнёра CTT (Современные технологии торговли).

CTT – Moderne Handelstechnologie GmbH<br> (ООО «Современные технологии торговли»)

Sistemų integracijos sprendimai

 

07.06.2017 Das edi@energy-Chaos

«Ab Juni muss die Kommunikation zwischen den Unternehmen verschlüsselt werden, aber es bleiben Fragen offen» schreibt Telepolis (Heise). Da hat sich wohl eine Lobby der Energiewirtschaft durchgesetzt, um (kurzfristig) Kosten zu sparen:

1. Excel-Dateien zum Austausch von Stammdaten zu verwenden, ist nicht nur ein Sicherheitsrisiko, sonder auch IT-technisch völlig unsinnig. Die Vielzahl an Versionen und Formatierungsmöglichkeiten sind eine große Fehlerquelle. Deshalb basieren alle EDI-Standards, auch EDIFACT, auf reinen Textdateien, ohne jede Formatierung. Die Daten sollen ja auf der Empfängerseite von Computern gelesen und verarbeitet werden, und nicht von Menschen, die bunte Tabellchen sehen wollen. Der Sinn von EDI ist es ja gerade, die Daten automatisch (!) weiterzuverarbeiten, also ohne menschliche Schnittstelle, die sich alles erst mal ansehen möchte.

2. Die E-Mail-Übertragung (SMTP/POP3) wird offensichtlich überhaupt nicht in Frage gestellt. Dabei ist es völlig unsinnig, dieses alberne Übertragungsprotokoll im professionellen EDI-Umfeld einzusetzen. Das im Artikel ebenfalls erwähnte AS2-Protokoll bietet alles, was man sich nur wünschen kann: extrem hohe Sicherheit, inklusive Verschlüsselung und Signatur. Aber die Branche bremst: Selbst wir als EDI-Dienstleister haben noch immer E-Mail-Verbindungen zu den vier deutschen Netzbetreibern, weil diese das so wollen!

Der Kern der beiden Probleme ist wohl ein ganz pragmatischer: Die Netzbetreiber haben es mit vielen Kleinunternehmen zu tun, die man schnell und auf einfache Weise anbinden muss. Excel und E-Mail kennen sie alle — und können mehr oder weniger damit umgehen.

Noch eine kleine Anmerkung zum Artikel selbst: Es gibt keine «neuen EDIFACT-Kommunikationsregeln»; denn EDIFACT ist ein Datenformat, unabhängig vom Übertragungsweg. Es kann daher nur «EDI-Kommunikationsregeln» geben. Diese Verwechslung passiert regelmäßig, sollte aber in einem Fachartikel nicht vorkommen. Hier nochmals die feinen Unterschiede: Was ist EDI — was ist EDIFACT?

Thomas Hacker

 

21.12.2016 Weihnachtsfeiertage und Jahreswechsel

Das EDICENTER ist selbstverständlich auch zwischen den Feiertagen für Sie da. Unser Support wird sich wie gewohnt um einen reibungslosen Ablauf aller Prozesse kümmern.

Nur neue Projekte wird es bis zum 9. Januar keine geben. Die Entwickler schicken wir wie jedes Jahr in ihren wohlverdienten Urlaub.

Wir wünschen allen unseren Geschäftspartnern schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017!

 

14.12.2016 EDI-Connector 7 verfügbar

Endlich ist es so weit: Der EDI-Connector 7 wurde freigegeben!

  • Für Neukunden und Interessenten steht ab sofort nur noch diese Version zur Verfügung.
  • Kunden, die den EDI-Connector 6 im Einsatz haben, können ohne Rücksprache ein Update durchführen (vorher Backup erstellen!).
  • Sollten Sie noch eine ältere Version, also 5 oder kleiner, im Einsatz haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

 

 

 

 

 

 

03.02.2016 «Wie der ZUGFeRD-Standard den Rechnungsaustausch vereinfacht» (angeblich)

… so titelte die die Computerwoche am 15.09.2015.

Da wir immer wieder von Kunden und Interessenten auf das Thema angesprochen werden, wollen wir hier kurz Stellung beziehen:

  • Ja, wir wissen, was ZUGFeRD ist, und können es auch umsetzen.
  • Bis heute gibt es aber noch keinen einzigen Rechnungsempfänger in unserem Umfeld, der dieses Format verarbeiten kann oder gar ausdrücklich wünscht.
  • Aussagen wie «Die elektronische Rechnung nach dem ZUGFeRD-Standard ermöglicht den Austausch von Daten ohne vorherige Absprache der Partner über das Datenformat» (Ministerialrat Dr. Friedrich Wilhelm Haug) halten wir für völlig absurd. Das Interessante an ZUGFeRD ist, dass die Dateien zugleich im PDF- und im XML-Format kommen (genauer gesagt: Eine XML-Datei wird in eine PDF-Datei eingebettet). Sie können also von Menschen und Maschinen gleichermaßen gelesen werden. Aber so gut auch XML für die maschinelle Weiterverarbeitung geeignet ist, so klar ist auch, dass der Datenempfänger erhebliche Vorbereitungen treffen muss. Seinem System müssen die Details der XML-Struktur bekannt gemacht werden: Name und Format der Tags, ihre semantische Bedeutung und vieles mehr.
  • Die «Vision des deutschen Bundeswirtschaftsministeriums» ist also tatsächlich nicht viel mehr als eine solche.
  • Ein nationaler Standard ist ein prinzipiell ein Rückschritt gegenüber dem bei der UNO angesiedelten weltweiten EDIFACT. Nicht einmal die D-A-CH-Partner Schweiz und Österreich wurden offensichtlich eingebunden. Neue nationale Standards liegen leider im Trend. Hier ein Beispiel aus Russland >>>

ABER: Ja, wir bleiben natürlich dran und setzten wie gewohnt alle Formate um, die unsere Kunden wünschen. Schon jetzt verarbeiten wir EDIFACT, X.12, VDA, Tradacom, CSV, Flatfiles, XML und Vieles mehr, und zwar jedes dieser Formate in vielen vielen Varianten. Auch ZUGFeRD nehmen wir natürlich dazu, sobald Sie es wünschen.

20/01/2016 EDICENTER на выставке CeBIT 2016

Мы выставляемся! Вы найдете EDICENTER на выставке CeBIT 2016 (14 марта по 18) на совместном стенде Bayern Innovativ (‘Бавария Инновационная’).

  • Вы представляйте IT Бизнес с опытом в поле EDI (электронный обмен данными)?
  • Или вы производите систему ERP (с существующих или планируемых интерфейсами EDI) или их распространяете профессионально?

Стать партнером EDICENTERa на выставке CeBIT 2016

Тогда будьте нашим партнером! Заполните контактную форму справа с темой ‘Cebit 2016’. Мы обязательно свяжемся с Вами, чтобы договориться о встрече.